Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezension Unter Wasser hört dich niemand schreien

Unter Wasser hört dich niemand schreien

Hauptfiguren:
Liz: Hat eine Tochter Danielle, ist getrennt von ihrem Mann Phil. Wohnt erst vorkurzem in der Nachbarschaft.
Danielle: Tochter von Phil und Liz. Freundin von Kelsey.
Kelsey: Die Frau im Pool, befreundet gewesen mit Danielle.

Klappentext:
Sie ist Jung, sie ist schön, und sie ist dein verderben. Das Mädchen von neben liegt leblos im Pool. Und der glitzernde Schein des Villenviertels „The Palms“ ist zerstört. Von Beginn an hat Liz sich dort wie eine Außenseiterin gefühlt. Nur ihre Tochter Danielle und ihrem Mann zuliebe ist sie in diese wohlhabende Nachbarschaft gezogen. Danielle freundet sich schnell mit der gleichaltrigen Kelsey an. Bald schon geht das Mädchen bei der Familie ein und aus. Bis Kelsey im Wasser treibt, und jeder einen Grund gehabt hätte, sie hineinzustoßen – selbst Liz.

Cover:
Ich finde das Cover hat was Gefährliches und passt zu dem Buch. Desweiteren finde ich die Farben harmonieren miteinander, jedoch durch die die Wellen etwas unruhig wirken. Ich finde man muss es anschauen.

Meinung:
Danke zuerst mal an Paula Treick DeBoard für die Geschichte und Harper Collins für das Leseexemplar für die Leserunde. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen. Zuerst einmal erfährt man erst zum Schluss wer Kelsey in den Pool geworfen hat und warum. Man erfährt auch warum sich Kelsey immer wieder an ältere Männer heran macht und wer es vertuscht. Desweiteren kann ich mich in Phil sehr gut herein versetzen, das er das nicht gleich erzählt auch seiner Frau nicht. Wie den auch ohne Beweise. Liv kann ich auch verstehen das sie von Phil gekränkt ist, jedoch verstehe ich nicht warum sie ihm nicht glaubt. Sie sind verheiratet, warum sollte er sie belügen bei so etwas? Was ich nicht verstehe was hat das mit dem Puma auf sich und dem Hund? Warum sieht keiner trotz Kamaras was Kelsey tut? Was passiert mit Kelsey wenn sie wieder wach wird, wird sie gesund? Ich finde die Geschichte spannend bis zur letzten Seite, jedoch sind zu viele Fragen offen! Auf denjenigen wäre ich auf jeden Fall nicht gekommen. Jedoch bekommt die Geschichte von mir nur 3,5/5 Sterne wegen den offenen Fragen.

Rezension Das Leben und sein hinterhältiger Plan

Das Leben und sein hinterhältiger Plan

Hauptfiguren:
Luna: ehrgeizige Schülerin und beste Weitspringerin Kaliforniens. Ist Jaspers Nachbarin.
Jasper: Zieht in das Haus neben Luna ein und geht auf ihre Schule.

Klappentext:
Du kannst dir vornehmen, was du willst. Das Leben hat seinen eigenen Plan….
Luna ist eine ehrgeizige Schülerin und zählt zu den besten Weitspringerinnen Kaliforniens. Eigentlich verläuft ihr Leben perfekt – immerhin überlässt sie nichts dem Zufall. Doch dann ziehen neue Nachbarn ein und der gut aussehende Jasper bringt sie mit seinen flüchtigen Berührungen und seinem Zwinkern völlig aus dem Konzept. Dabei steht nicht nur der High-School-Abschluss an, sondern auch die wichtigste sportliche Entscheidung ihres Lebens. Vergebens versucht sie, sich darauf zu konzentrieren, doch Jasper auf ihre Gefühle einzulassen, reißt das Leben ihr den Boden unter den Füßen weg. Luna verliert den Glauben an sich, an Jaspers Zuneigung und an die Gerechtigkeit des Schicksals. Kann es überhaupt noch eine Chance für die Liebe geben?

Cover:
Ein schönes farbliches Cover in dem zwei Liebende zu sehen sind. Ich finde es ein sehr schönes Cover das man gerne anschaut. Ich würde es auf jeden Fall aus dem Regal ziehen wenn ich es bei einem Buchladen stehen sehen würde.

Meinung:
Erst einmal danke an Sarah Saxx für das Leseexemplar. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen. Luna und Jasper sind mir jeder auf seine Art ans Herz gewachsen. Ich finde es interessant wie Jasper versucht Luna immer wieder heraus zu locken. Er möchte ihr zeigen dass es nach eine andere Welt gibt. Luna wiederum kann ich verstehen dass sie Jasper mit seiner Art am Anfang nicht leiden kann. Ich finde die Geschichte auch etwas traurig und sehr emotional kann ich Sara Saxx verstehen das es ihr Lebensgeschichte ist. Es spiegelt sich alles wieder Trauer, Kummer, Emotionen, Hoffnung, Liebe und der Neuanfang. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich liebe diese Geschichte.
Deshalb bekommt das Buch 5/5 Sterne.

Rezension Alpha One

Alpha One

Hauptfiguren:
Beth: Studiert, wird eines Tages entdeckt als sie vom Kino noch bei dem UCoP Fan fest vorbei schaut.
Henry: Alpha One, ist der Mittelpunkt von UCoP und ist nicht begeistert als er Beth vorgesetzt bekommt.

Klappentext:
Beth ist unzufrieden mit sich, ihrem Leben und der Liebe. Alles ist daran so normal und durchschnittlich, seien es ihr Aussehen, ihr Studium oder ihre Hobbys. Doch eines Tages ändert sich ihr Leben von Grund auf: Talentsucher von der United Confederation of Performance, kurz UCoP, entdecken sie und führen sie schließlich in einen Welt voller Performen, Tanz und Gesang, von der sie nie zu träumen gewagt hätte. Doch ein harter Weg liegt vor ihr, viele Steine, viele Männer und viele Arbeit. Schafft sie es ihrem normalen Leben zu entfliehen und das Besondere an ihr zu akzeptieren?

Cover:
Ein farblich abgestimmtes Cover mit Tänzern auf der Bühne. Ich finde es ein tolles Cover wo man gerne anschaut.

Meinung:
Zuerst einmal danke an Minny Baker für das Leseexemplar zur Leserunde von Alpha Two. Ich hatte erst Alpha Two gelesen und nun Alpha One. Damit ich beide Bücher vergleichen kann. Bei Alpha Two hatte ich einige Fragen die offen waren, die ich bei bei Alpha One beantwortet bekommen habe. Wie zum Beispiel: Warum ist Lilian so schlecht auf Beth zu sprechen? Wie kommt Beth zu Alpha One und diese Position? Beth und Henry hatte ich gleich ins Herz geschlossen, wie die anderen neben Rollen auch. Ich finde das Buch reist einen einfach mit, man kann von der Erzählung her erahnen wie das Gelände ungefähr aussieht und die Bühne. Ich finde die Geschichte einfach toll und freue mich schon auf Band 3.
Deshalb bekommt die Geschichte von mir 5/5 Sterne.

Rezension Ich wollte wissen, was Liebe ist...

Ich wollte wissen, was Liebe ist...

Taschenbuch: 5,00 €
Ebook: 3,99 €

Inhalt:
Schauen wir genauer hin und lassen unseren Stress einmal bei Seite, dann können wir sie vernehmen: Die Vielfalt der Liebe.
Und sie begann sich mir zu zeigen.

Cover:
Ein schlechtes graues Cover mit blauer Schrift und drei grünen Blütenblätter als Herz geformt drauf. Ich finde es ein ruhiges Cover, das man gerne anschaut.

Meinung:
Danke erst mal an Bastian Aue für das Leseexemplar für die Leserunde. Es sind verschiedene Sprüche über die Liebe. (Liebe ist…) Ich finde es eine Aufmunterung wenn man mal einen schlechten Tag hat. Kann man es einfach aufschlagen und zwei drei Sprüche lesen zum aufbauen. Ich finde es eine tolle Idee.
Deshalb gibt es von mir 5/5Sterne.

Rezension Frei von der Seele

Frei von der Seele

Taschenbuch: 11,00 €
Ebook: 8,99 €

Klappentext:
Denjenigen bei dem sie denken,
dass er sie zum Nachdenken anregt,
den überschütten sie mit Lob.
Denjenigen,
der sie wirklich zum Nachdenken anregt,
den hassen sie.

Cover:
Ein helles Cover mit weiß und grau. Mit einem Fingerabdruck (Ich sehe es so) aus dem Vögel hochfliegen! Ich für meinen Fall finde es echt interessant.

Meinung:
Danke an Bastian Aue für das Leseexemplar für die Leserunde. Ich hab in der letzten Zeit vier Bücher von Bastian Aue gelesen. Die ich echt interessant finde, weil sie alle um die Wahrnehmung handeln. Wie auch dieses Buch. Der Cover Text passt perfekt zum Buch, ich finde es erklärt sehr gut die Wahrnehmung, wie ,man sein eigenes Bewusstsein findet. Ich für mein Teil finde es ein echt tolles Buch das viele Fragen für mich erklärt, die ich mir gestellt habe.
Deshalb bekommt es 5/5 Sterne.

Samstag, 21. Oktober 2017

Rezension Absturz ins Leben

Absturz ins Leben

Hauptfiguren:
Lena: Reisejournalistin, im Norden Teneriffas lernt sie Jorge kennen der ihr das Leben rettet.
Jorge: junger Surfer rettet Lena das Leben.
Torsten: Lernt sie in den Anaga-Gebirge kennen, er ist deutscher und lebt schon Jahre hier.
Kai: Ist der jüngere Bruder von Torsten und lebt in einem Rollstuhl.

Klappentext:
Die Reisejournalistin Lena fliegt in den Norden Teneriffas, um einen Bericht für eine Frauenzeitschrift zu schreiben. Bereits am ersten Tag wird sie vom jungen Surfer Jorge vom Ertrinken gerettet. Bei einer Wanderung im Anaga–Gebirge lernt sie Torsten kennen, einen Deutsches, der seit Jahren auf der Insel lebt. Doch auch sein jüngerer Bruder Kai, der seit einem Kletterunfall im Rollstuhl sitzt, bringt ihr Gefühlsleben gehörig durcheinander. Schließlich taucht auch nach überraschend Lenas jüngere Schwester Katarina auf, und die Ereignisse steuern auf einen dramatischen Höhepunkt zu. Lena muss ihr gesamtes Lebenskonzept hinterfragen und lernen, wieder zu vertrauen und auf ihre eigenen Bedürfnisse zu achten. Für welchen der drei Männer wird sich Lena entscheiden?

Cover:
Ein schlichtes Cover mit schönen Farben, mit einem Baum und zwei Personen vorne drauf. Ich würde es auf jeden Fall in die Hand nehmen und den Klappentext lesen.

Meinung:
Erst mal danke an Natascha Schwarz für das Leseexemplar zur Leserunde. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen. Ich fand es ein interessantes Buch über eine Frau und drei Männer. In Lena, Torsten, Kai und Jorge konnte ich mich sehr gut herein versetzen. Lenas bedenken verstehe ich voll und ganz, sie traut einfach keinem Mann mehr. Kai kann ich auch verstehen, dass er so nicht weiter machen will, deshalb fasziniert mich auch das Lena ihm ihre Meinung sagt und zeigt das sie Selbstbewusster wird wieder. Wiederum hat das Buch zu abrupt aufgehört. Da hat man gar nicht erfahren wie es mit Kai und Lena weiter geht? Wie hat er sich entschieden? Wie hat sich Lena entschieden?
Es fehlt einfach etwas deshalb gibt es von mir nur 3,5/5 Sterne.

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Rezension Du bist mein Feuer

Du bist mein Feuer

Hauptfiguren:
Caleb: Sohn reicher Eltern, BadBoy sieht Veronica das erste mal tanzen und weiß diese Frau muss er kennen lernen.
Veronica: clevere Studentin tanzt in einem Riten Kleid, als sie einen Unterschlupf sucht gewährt Caleb ihn ihr.

Klappentext:
Sie war Feuer, und ich wollte, dass sie mich verbrannte...
Ein Blick auf sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte BadBoy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird...

Cover:
Ein schwarzes Cover mit weißer Schrift und roten Blumen drauf. Ich finde gerade dieses Cover hat etwas geheimnisvolles. Ich würde es sofort aus dem Regal ziehen und den Klappentext lesen.

Meinung:
Zuerst mal danke an Isabelle Robin für die tolle Geschichte und an den Mira Verlag für das Leseexemplar zur Lesefunde. Das Buch lässt sich flüssig lesen, es spiegelt sich Wut, Trauer, Schmerz,Angst, Hoffnung und sehr viel Liebe drin. Caleb und Veronica sind mir sehr ans Herz gewachsen während dieser Geschichte. Ich konnte mich sehr gut in Veronica herein versetzen das sie nicht leicht vertraute und sich verliebte. Dazu hatte sie zu viel psychischer Schmerz durch machen müssen. Caleb bewundere ich das er Veronica nicht aufgegeben hat. Beatrice verstehe ich auch etwas wenn man sich in jemanden verliebt der einem die ganze Zeit das Gefühl gegeben hat alles zu sein. Jedoch das sie soweit gehen würde, wegen einer Liebe hätte ich auch nicht verrechnet, das Caleb Veronica schon sehr lange kennt. Mehr möchte ich nicht verraten. Jedoch echt Lesenswert, für mich eine klare Kaufempfehlung.
Deshalb bekommt die Geschichte von mir 5/5 Sterne.

Freitag, 29. September 2017

Rezension Rocky Mountain Heat (Charlie + Blackbird)

Rocky Mountain Heat (Charlie + Blackbird)

Hauptfiguren:
Charlie: Hat einen Sohn Ethan, ist auf der Flucht von ihrem Ex Mann Steven. Verliebt sich in Blackbird.
Blackbird: Ehemaliger Soldat Blackbird verarbeitet immer noch seine Vergangenheit. Verliebt sich in Charlie, arbeitet mit Ethan an einem Motorrad.

Klappentext:
Seit fünf Jahren auf der Flucht, reist Charlie Triton mit ihrem Sohn Ethan wie eine Nomadin quer durch die Staaten, die Angst als ständigen Begleiter. Auf einer Wanderung quer durch die raue Schönheit der Rocky Mountains landen sie in Independence. Verzaubert von der Freundlichkeit der Leute und der abgeschiedenrn Lage, glaubt sie, endlich einen Ort gefunden zu haben, an dem sie auf Dauer sicher sind. Der ehemalige Soldat Blackbird kämpft immer noch mit den schrecklichen Erinnerungen aus seiner Zeit bei det Army, Unterwegs mit seinem Motorrad und den Wind in seinen Haaren, strandet er in den Rockies. Dort trifft er unverhofft auf Charlie. Sofort fliegen die Funken zwischen ihnen. Trotzdem keiner traut dem anderen so richrig über den Weg. Während sich die beiden noch misstrauisch umkreisen, holt Charlies Geschichte sie ein und erweckt jeden einzelnen von Blackbirds Beschützerinstinkten zu Leben. Werden sie es gemeinsam schaffen, die Schatten der Vergangenheit zu überwinden?

Cover:
Ein wieder sogelungenes farbliches Cover mit den Rocky Mountain Bergen und einem Hund und Schuhen drauf. Ich würde es auf jeden Fall anschauen wenn es im Regal stehen würde.

Meinung:
Danke erst mal an Virginia Fox für das Leseexemplar. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen. Charlie und Blackbird sind mir gleich ans Herz gewachsen. Ich fühlte mich beim Lesen wieder wie nach Hause kommen. Wieder waren alle Personen dabei die ich im Laufe der Geschichten liebengelernt habe. Ich fand es auch spannend wie Chalies Ex /noch Mann versucht ihr das Leben schwer zu machen, in dem das er ihr folgt. Blackbird grabt gleich sein Beschützerinstink heraus, den wir ja bei BIG A schon so gut kennen gelernt habe. Ich denke des haben die Biker so an sich. Ich fand in der Geschichte kamm wieder alles drin vor von Liebe, Heimat, Spannung, Angst und Hoffnung. Ich für meinen Fall werde das Buch gerne weiterempfehlen.
Deshalb bekommt diese tolle Geschichte von mir 5/5 Sterne.

Dienstag, 12. September 2017

Rezension Mondgeflüster in Fella

Mondgeflüster in Fella

Hauptfiguren:
Andrea: Schülerin muss die letzte Klasse wiederholen. Mit ihrem besten Freund Lenn ist sie bei den Senk Schwestern in der Klicke. Bis Andrea die Wahrheit erkennt.

Klappentext:
Ein schweres Unwetter zerstört große Teile von Fella. Eine Gang mit dem Namen Senk nutzt das entstandene Chaos, um die Macht an sich zu reißen. Da Andra ein Jahr vor dem Unwetter bei den Senk ausgestiegen ist, hat sie es nun besonders schwer. Einige Senk können ihr den Ausstieg nicht verzeihen, allen voran ihr ehemals bester Freund. Aus Freunden werden erbitterte Feinde. Menschen, um die sie früher einen großen Bogen gemacht hätte, werden zu Verbündeten. Andra muss nicht nur herausfinden, wer sie eigentlich ist, sondern auch ihren Platz in dem neuen Fella finden. Sich wieder den Senk anzuschließen wäre der leichtere Weg. Gerät Andra ins Schwanken, als sie unerwartet Gefühle für einen der Senk entwickelt? Sie ist bereit, an ihre Grenzen zu gehen und sich ihren ehemaligen Freunden in den Weg zu stellen, doch ist ihr neues Ich stark genug, sich der Macht der Senk zu widersetzen?

Cover:
Ein schwarz, weiß, blau Cover mit einem Kopf einer Frau drauf und den Mond. Ich für meinen Fall finde das Cover nicht mein Fall. Ich finde man könnte mehr draus machen.

Meinung:
Erst mal danke an Lara Kessing für das Leseexemplar zur Leserunde. Das Buch ließ sich flüssig in einem weg lesen. Ich finde es interessant wie Andrea sich entwickelt hat von den Bösen zu den guten. Auch die anderen habe ich gleich ins Herz geschlossen. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, jedoch finde ich es macht kein Abbruch die Geschichte vorher zu lesen. Mann verliert nix an Informationen. Ich fand die Geschichte sehr interessant dass ich sie in zwei Tagen durchgelesen habe. Ich kann sie nur empfehlen zu lesen, wenn man etwas emotionales Gefühl volles und interessantes lesen möchte. Ich für meinen Fall möchte wissen was im dritten Teil passiert und wer Andreas Herz erobert.
Von mir gibt es auf jeden Fall 4/5 Sterne. (1Punkt Abzug wegen dem Cover)

Rezension Millionaire's Rock sein geheimes Leben

Millionaire's Rock sein geheimes Leben

Hauptfiguren:
Scott: Inhaber von KeBo Pharm, der gerne ab und zu auf seiner GibsonSG herumspielt, in einer Bar.
Allyson: Journalistin für die Boston New Gazelte, lernt Scott in einer Bar kennen.

Klappentext:
Scott Kerrington hat mächtig Ärger am Hals. Der rettende Deal für seinen Konzern steht vorm Platzen. Um Druck für seinen Konzern steht vorm Platzen. Um Druck abzulassen nimmt Scott sich gern eine Frau mit ins Schlafzimmer oder eine Gitarre zu Hand. Journalistin Allyson hasst drei Dinge: Lakritzbonbons, den arroganten Scott Kerrington und die Boaston New Gazette, wo man ihr gekündigt hat ihre einzige Chance wäre, eine Knallerstory aufzutreiben. Der Auftritt einer Rockband in einer lässt sie eine heiße Fährte aufnehmen….

Cover:
Ein farblich abgestimmtes Cover  mit einer halben Gitarre drauf und ein Stück von einem Anzug. Ich finde die Farben passen super zueinander. Ich finde es ein Buch das man gerne anschaut.

Meinung:
Zuerst einmal danke an Karin Koenicke für das Leseexemplar. Buch lässt sich flüssig weh lesen. Jedoch muss ich mal drauf ansprechen das man etwas zu lang List, bis endlich was passiert. Es ist keine Spannung da am Anfang das sich zwischen Scott und Allyson etwas entwickelt, bis ca. in der Mitte dann auf einmal wendet sich das Blatt. Man merkt das Interesse von Allyson an Scott und umgekehrt. Doch werden die beiden zusammen kommen? Kann Allyson wie Scott seinen Job retten oder machen sie beide etwas anderes? Das wird natürlich nicht verraten.
Von mir bekommt das Buch 3,5/5 Sterne.( einfach wegen dem langem Anfang)